Vorschau:

 

08.01.2010 Vorstandssitzung

 

26.02.2010 Kassenprüfung

 

12.03.2010 Mitgliederversammlung

 

11.04.2010 Pfarrversammlung

 

Tätigkeitsbericht für das Jahr 2010

 

Aktivitäten des Vereins:

  •  Eine Vorstandssitzung (08.01.2010) und zwei Mitgliederversammlungen (12.03.2010 und 16.08.2010) wurden durchgeführt, um die Mitglieder laufend über die jeweiligen Aktivitäten des Vereins zu unterrichten und um ggf. entsprechende Beschlüsse fassen zu können.
  •  Unterstützung der Sternsingeraktion im Januar 2010 durch eine PowerPoint-Präsentation (Marianne und Franz-Josef Jessing).
  •  Finanzierung des Neubaus der Toilettenanlage im Schulzentrum in Bulenga-Chaggu. Kosten: 4.635,00 €,
  • ·         Brunnenbohrung in der Außenstation Motigu, finanziert durch den Ghana-Kreis in Höhe von 4.482,00 €.
  • ·         Zum 13.03.2010 hatte der FC Ottenstein aufgerufen, Sportartikel und Sportkleidung für Ghana zu spenden.
  • ·         Zusätzliche Brunnenbohrung in der Außenstation Tuosah. Kosten: 4.380,00 €.
  •  Teilnahme an der Pfarrversammlung der Kirchengemeinde St. Georg in Ottenstein durch Albert Schmelting, Marianne und Franz-Josef Jessing am 11.04.2010. Die geplanten Aktivitäten des Vereins für das Jahr 2010 wurden vorgestellt. Gleichzeitig wurde ein Rückblick auf das Jahr 2009 gehalten.
  • Entgegennahme der Spende der Hauptschule Alstätte anlässlich des Sponsorenlaufs durch Marianne Jessing.
  • Marianne und Franz-Josef Jessing haben am 22.04.2010 auf Einladung des Städtetages Nordrhein-Westfalen am Ghana-Workshop des Städtetages NRW in Kooperation mit der Landesregierung NRW in Köln teilgenommen.
  • Aufgrund des Eingangs der Spende der ARAG – Allgemeine Rechtsschutz-VersicherungsAG konnte eine weitere Brunnenbohrung in Auftrag gegeben werden. Die Brunnenbohrung erfolgte in der Außenstation Gurumbelle. Kosten: 4.398,00 €.
  • Teilnahme am 12.06.2010 in Goch-Pfalzdorf durch Veronika Garming-Baldé und Franz-Josef Jessing an der Regionalversammlung der Partnergemeinden im Bistum Münster, die mit einer Partnergemeinde im ghanaischen Bistum Wa partnerschaftlich verbunden sind.
  • Am 16.06.2010 wurden insgesamt 19 Pakete und zusätzliche eine Palette Schreibblocks für die Partnergemeinde St. Augustine in Bulenga-Chaggu per Container nach Tema (Ghana) versandt. Kosten: 1.018,42 €.
  • ·         Teilnahme einer Delegation des Ghana-Kreises am 20.06.2010 anlässlich der Einführung von Pastor Ehlker in Ottenstein.
  • In der Zeit vom 28.06. – 28.07.2010 besuchte Stefanie Reiner die Partnergemeinde St. Augustine in Bulenga-Chaggu (Ghana), um die Partnerschaft zu vertiefen, sich vom Fortschritt der eingeleiteten Projekte zu überzeugen und mit der Partnergemeinde weitere Vorgehensweisen zu besprechen. Außerdem hat sie sich um die Ausschmückung des neu erstellten Kindergartens gekümmert.
  • ·         Mit Schreiben vom 07.07.2010 des Präsidenten des Landgerichts Münster erfolgte die Aufnahme des Ghana-Kreises St. Georg in die Liste der gemeinnützigen Einrichtungen, die als Empfänger von Geldauflagen in Betracht kommen (regionale Zusatzliste für den Landgerichtsbezirk Münster).
  • ·         Die Mitglieder des Ghana-Kreises wurden am 16.08.2010 im Rahmen einer Mitgliederversammlung über Neuigkeiten sowie Eindrücke und Erfahrungen aufgrund der Besuchsreise von Stefanie Reiner in die Partnergemeinde informiert. Weitere Aktivitäten wurden festgelegt.
  • ·         10 Schüler, 2 Studenten und 10 Volontäre werden durch den Ghana-Kreis finanziell unterstützt.
  • Die Kosten der Renovierung der „alten“ Lehrerwohnungen in Bulenga-Chaggu belaufen sich auf 3.855,00 € und wurden vom Ghana-Kreis finanziert. Weil es äußerst schwierig ist, Lehrer für die abgelegenen Dörfer zu finden, ist es wichtig, durch die Bereitstellung von Wohnraum hier Anreize zu schaffen.
  • ·         Der 2008 erstellte Kindergarten in Bulenga-Chaggu hat seinerzeit einen Außenanstrich erhalten, der nicht den Witterungsgegebenheiten in der Region entsprach und musste daher erneuert werden. Die Kosten hierfür wurden in Höhe von 292,00 € durch den Ghana-Kreis übernommen.
  • Simone Hölscher aus Ottenstein, die beim Landesbetrieb Wald und Holz NRW in Münster beschäftigt ist, hat bei den Kolleginnen und Kollegen sowie Freunden und Bekannten um Spenden für das Projekt in Bulenga-Chaggu im Rahmen der Fußballweltmeisterschaft in Südafrika gebeten. Pro geschossenes Tor wurden Spenden gesammelt. Am Ende kam ein Betrag von 1.000,00 €, der für eine weitere Brunnenbohrung eingesetzt wird, zusammen.
  • Anlässlich der Verabschiedung von Rektor Ikemann von der Burgschule in Ottenstein hatte dieser auf Geschenke und Präsente verzichtet und stattdessen um eine Spende für den Ghana-Kreis gebeten. Es wurde ein Betrag in Höhe von 1.409,07 € gespendet. Marianne Jessing überreichte –auch als „Danke-Schön“ für die jahrelange angenehme Zusammenarbeit mit der Burgschule und insbesondere mit Herrn Ikemann- ein traditionelles Gewand aus der ghanaischen Nordregion.
  • Durch den Besuch von Dr. Joyce Aryee aus Accra wurde der sonst traditionelle Gottesdienst des Ghana-Kreises anlässlich des Weltmissionssonntages auf den 25.09. und 26.09.2010 vorgezogen. Dr. Joyce Ayree sprach zum Thema: „Partnerschaft mit der Pfarrei St. Augustine in Bulenga-Chaggu“. Der Ghana-Kreis präsentierte die neuesten Fotos aus Ghana und berichtete über durchgeführte und geplante Aktivitäten sowie die Verwendung der Spendengelder. Die Kollekte während der drei Messen ergab die stolze Summe von 837,16 €. Darüber hinaus gingen im Laufe der folgenden Woche noch Einzelspenden in der Gesamtsumme von 4.720,00 € ein.
  • Vorarbeiten für die Antragstellung beim BMZ für die Förderung von 15 Brunnenbohrungen in verschiedenen Dörfern der Partnergemeinde St. Augustine.
  • Am 22.11.2010 wurde der „Entwurf“ des Antrages auf 15 Brunnenbohrungen im Bezirk der Partnergemeinde Bulenga-Chaggu bengo (Beratungsstelle für private Träger in der Entwicklungszusammenarbeit) in Bonn mit der Bitte übersandt, im Vorfeld zu prüfen, ob die Begründung zum Antrag alle erforderlichen Angaben enthält oder ob weitere Ergänzungen oder Änderungen noch erforderlich sind. Die Eingangsbestätigung wurde am 30.11.2010 von bengo
    übersandt. Der Antrag wurde dort unter der Nummer 4610 registriert.
  • Es besteht Kontakt zwischen den Schulen in Bulenga-Chaggu und der Burgschule in Ottenstein.
  • Pressearbeit
  • Schriftwechsel und Telefonate mit der Partnergemeinde St. Augustine in Bulenga-Chaggu u.a. auch mit dem Partnerschaftskomitee.